Stadttheater Giessen
    Matthias Ludwig
    Matthias Ludwig

    Matthias Ludwig, geboren in Rosenheim, studierte in München bei Marilyn Schmiege und besuchte Kurse und Fortbildungen u.a. bei Donald Sulzen, William Matteuzzi, Prof. Hans Sotin und Prof. Rudolf Piernay. Er erhielt mehrere Stipendien und Preise, z.B. der Richard-Wagner-Stipendienstiftung, des Internationalen Opernstudios Meran oder des Festivals Pergine Spettacolo Aperto in Italien.
    Sein Bühnendebüt gab er als Papageno (DIE ZAUBERFLÖTE) und war seitdem in zahlreichen Partien zu sehen, etwa als Peter Besenbinder (HÄNSEL UND GRETEL), bei den Sommerfestspielen in Meran/Italien als Escamillo (CARMEN), als Dr. Malatesta (DON PASQUALE), Graf Almaviva (DIE HOCHZEIT DES FIGARO) oder als Orfeo in Glucks ORFEO ED EURIDICE, den er 2004 in den antiken Theatern von Argos und Oiniades im Rahmenprogramm der Olympischen Spiele in Griechenland sang. Sein Repertoire reicht vom Barock bis zu Uraufführungen zeitgenössischer Musik.
    Seit der Spielzeit 2006/07 ist er am Stadttheater Gießen engagiert, wo er bisher mit großem Erfolg u.a. Dandini (LA CENERENTOLA), Albert (WERTHER), DON GIOVANNI, Silvio (PAGLIACCI), Eginhard (EMMA UND EGINHARD, Telemann), Rodomonte (ORLANDO PALANDO, Haydn, Live-Übertragung im Radio) und wiederum Papageno interpretierte. Gastspiele führten ihn z.B. an die Theater in Eisenach, Halle, Rüsselsheim und Hagen.
    Neben seiner Bühnentätigkeit ist Matthias Ludwig auch auf dem Konzertpodium zu Hause. So war er in den großen Oratorien Bachs, den Requien von Mozart, Brahms, Fauré, Mendelssohns PAULUS oder Händels MESSIAH, aber auch im Liedfach z.B. mit Schuberts DIE SCHÖNE MÜLLERIN, Schumanns Liederkreis op.39 und Vaughan-Williams SONGS OF TREVEL zu hören. Konzerte und Tourneen führten ihn dabei in zahlreiche Länder Europas, nach Kanada, Israel oder in die USA. Große Erfolge feierte er im Sommer 2005 in den Opernhäusern von Kairo und Alexandria mit Orffs CARMINA BURANA und TRIONFO DI APHRODITE.