Stadttheater Giessen
    Tomi Wendt
    Tomi Wendt

    Der Bariton Tomi Wendt studierte zunächst Schulmusik an der Musikhochschule München und im Anschluss Gesang an der Musikhochschule Augsburg, u.a. bei Hartmut Elbert, Gerald Häußler und Jan Hammar. Er nahm teil an Lied- und Meisterkursen bei Prof. Rudolf Jansen, Prof. Rudolf Pierney, Prof. Margo Garrett und Prof. Brian Zeger (Juilliard School New York) und besuchte die Oratorienklasse von Prof. James Taylor. Vier Jahre lang war Tomi Wendt Mitglied der Bayerischen Singakademie, 2004 begleitete er das Collegium Vocale Gent auf einer Europa-Tournee gemeinsam mit dem Budapest Festival Orchestra unter der Leitung von Ivan Fischer. In Produktionen der Musikhochschule Augsburg war er als Sarastro (DIE ZAUBERFLÖTE) sowie als Figaro und Bartolo (LE NOZZE DI FIGARO) zu hören. Weitere Engagements führten ihn nach Palma de Mallorca, ins Prinzregententheater München (mit drei Einaktern von Hans Werner Henze in der Regie von Christoph Nel sowie mit der Oper FREDEGUNDA von Reinhard Keiser). Seit Beginn der Spielzeit 2007/08 gehört er zum Ensemble des Stadttheater Gießen, woe er Partien wie Harvey (STRANDRÄUBER), Masetto (DON GIOVANNI), Artful Dodger (OLIVER!), Schmidt (WERTHER), Alvo (EMMA UND EGINHARD), Porthos (DIE DREI MUSKETIERE),  Dr. P (DER MANN, DER SEINE FRAU MIT EINEM HUT VERWECHSELTE), Papageno (DIE ZAUBERFLÖTE), Captain Albert Lennox (DER GEHEIME GARTEN) und Regin (SIGURD, DER DRACHENTÖTER) interpretierte. In dieser Spielzeit wird er abermals als Papageno und darüber hinaus als Orontes (DIE GROSSMÜTIGE TOMYRIS), Cascada (DIE LUSTIGE WITWE) sowie als Sam in Leonard Bernsteins TROUBLE IN TAHITI zu erleben sein.