Stadttheater Giessen
    Rainer Hustedt
    Rainer Hustedt

    Rainer Hustedt wurde 1971 in Duisburg geboren und erhielt seine Bühnenreife am Hamburgischen Schauspielstudio Frese. Als Anfänger spielte er unter anderem am Altonaer Theater in der Regie von Michael Bogdanov sowie am Staatstheater Schwerin und war 2000 bis 2004 Ensemblemitglied an den Westfälischen Kammerspielen Paderborn. Als Gast arbeitete er an verschiedenen Theatern, Projekten und Filmen mit, unter anderem gastierte er am Maxim Gorki Theater in DAS EVANGELIUM NACH JESUS von José Saramago in der Regie von Susanne Ogland. Wichtige Rollen in seiner Laufbahn waren bisher Nick in WER HAT ANGST VOR VIRGINIA WOLF, Happy in TOD EINES HANDLUNGSREISENDEN, David Wills in DER FALL FURTWÄNGLER in der Regie von Karin Drechsel, Tim in GESTOCHEN SCHARFE POLAROIDS, Philip in MASS DER DINGE in der Regie von Tobias Krechel und Joop/Mutter in DU BIST MEINE MUTTER von Joop Admiraal in der Regie von Julia Tausend. In der Spielzeit 2008/2009 war Rainer Hustedt in dem Theaterspektakel DIE GÖTTLICHE KOMÖDIE auf der Bühne zu sehen und spielte in Strindbergs FRÄULEIN JULIE den Diener Jean. Er trotzte als Behringer hartnäckig der Rhinozeritis in Ionescos DIE NASHÖRNER und trank als Antonio in DER TOLLE TAG oder Figaros Hochzeit gerne mal einen über den Durst. In der Spielzeit 2009/2010 traf er sich als August in NORWAY.TODAY mit seiner Internetbekanntschaft Julie an einem norwegischen Abgrund, gab Karl, den Idioten in WOYZECK und wurde zu Unrecht als Mörder in DIE 39 STUFEN gejagt. In der aktuellen Spielzeit spielt er den Wächter in Aischylos Tragödie DIE ORESTIE, den Kaiser Joseph II. in Peter Shaffers AMADEUS und den Hund Bello im Weihnachtsstück HERR BELLO UND DAS BLAUE WUNDER.