Stadttheater Giessen
    Harald Pfeiffer
    Harald Pfeiffer

    Der Österreicher Harald Pfeiffer ist in Wien aufgewachsen und erhielt dort auch seine Schauspielausbildung am Max-Reinhardt-Seminar. Der Ausbildung folgten Engagements in Oldenburg, Kiel und Linz. Zu seinen bisherigen Rollen zählen u. a. Thorvald Helmer (NORA), Arnolphe (DIE SCHULE DER FRAUEN), König Artus (MERLIN), Dr. Wangel (DIE FRAU VOM MEER) und Baron v. Stetten (ZUR SCHÖNEN AUSSICHT). Er tritt mit eigenen Programmen in Deutschland und Österreich auf, arbeitet für den Hessischen wie auch für den Österreichischen Rundfunk und spielt in Film und Fernsehen. Seit der Spielzeit 1998/99 ist er Ensemblemitglied am Stadttheater Gießen. Zu seinen Rollen gehörten bisher u. a. der Gesandte in DER BALKON, Antonio in WAS IHR WOLLT sowie Barrère in DANTONS TOD. Außerdem stand er auch in der Operette DIE CSARDASFÜRSTIN auf der Bühne. In der Spielzeit 2006 / 07 war er als Comte de Guiche in CYRANO DE BERGERAC, als Gepetto in PINOCCHIO, als Alonso in DER STURM und als Oberpräparator in GLAUBE LIEBE HOFFNUNG zu erleben. Mehrere Spielzeiten lief das Ein-Personen-Stück HERR STURM UND SEIN WURM für Kinder ab 3 Jahren. In der Saison 2008/2009 spielte er den Grafen Shrewsbury in MARIA STUART und die Rolle des Mr. Brownlow im Musical OLIVER! Als Physikers Nils Bohr tauchte er in KOPENHAGEN in die Geheimnisse der Atomphysik ein, als der Arzt Tschebutykin belagerte er das Heim der DREI SCHWESTERN, als umgesiedelter Senior Meier die gepflegte Wohnung eines jungen Ehepaares in DER ALTE TÄNZER UND ICH HABEN LIEBE GEMACHT. In der Saison 2009/2010 war er als Hauptmann in Georg Büchners Dramenfragment WOYZECK und als Postschnecke Herbert in Gertrud Pigors Familienstück MOTTE & CO zu sehen, zudem erlag er als Selsdon in Michael Frayns Komödie DER NACKTE WAHNSINN den Tücken der Bühnenkunst und gab den Knut Brovik in BAUMEISTER SOLNESS. In der aktuellen Saison ist er zunächst in Aischylos’ Tragödie DIE ORESTIE zu sehen und hat in dem Kinderstück PLATZ FÜR DEN KÖNIG viel über sein abenteuerliches Leben als König zu erzählen.