Stadttheater Giessen
    Maria Chulkova
    Maria Chulkova

    Die junge russische Sopranistin Maria Chulkova absolvierte die Musikfachschule der Togliatti Hochschule für Kunst in den Fachrichtungen Klavier und Gesang. Anschließend setzte sie ihr Studium am Konservatorium in St. Petersburg fort, das sie 2009 mit Auszeichnung abschloss. 2005 gewann sie  den Internationalen Rachmaninow-Klavierwettbewerb in St. Petersburg Von 2008 bis 2009 war sie am Opernhaus Sulmona engagiert, anschließend gab sie von 2009 bis 2010 ihrer Stimme an der Scuola Dell ‘Opera in Bologna den letzten Feinschliff. 2010 war sie Finalistin und Gewinnerin eines Stipendiums beim „Concorso Internazionale di canto lirico Giovanni Martinelle-Aureliano Pertile“ in Montagnana/italien.  Noch im selben Jahre war sie Finalistin beim internationalen Wettbewerb „Montserrat Caballé“ in Zaragoza/Spanien. Ihr Repertoire umfasst zahlreiche Partien des lyrischen und jugendlich-dramatischen Fachs von Despina (COSI FAN TUTTE) bis Tatjana (EUGEN ONEGIN). Engagements führten sie an zahlreiche Opernhäuser ihres Heimatlandes, u.a. nach St. Petersburg, Moskau, Togliatti und Orel. Zudem gab sie zahlreiche Konzerte, u.a. in Sulmona, Aquila und Palermo. In dieser Spielzeit ist sie in Gießen erstmals zu Gast und übernimmt die Partie der Gräfin in Mozarts LE NOZZE DI FIGARO. Ab der kommenden Spielzeit ist sie festes Ensemblemitglied engagiert.