Stadttheater Giessen
    Raphael Wittmer
    Raphael Wittmer

    Der Tenor Raphael Wittmer erhielt seine erste musikalische Ausbildung bei den Luzerner Singknaben, wo er als Solist  1992 erstmals als 1. Knabe in DIE ZAUBERFLÖTE am Luzerner Theater unter der Leitung von Marcello Viotti auf der Bühne stand. Von 2003 bis 2007 studierte er Gesang an der Musikhochschule Basel und schloss mit Auszeichnung ab. Seit Oktober 2007 absolviert er ein Aufbaustudium Gesang an der Musikhochschule Köln bei Josef Protschka. Er ist überdies Stipendiat der Friedl Wald- Stiftung und Preisträger der Marianne und Curt Dienemann-Stiftung. Erste Bühnenerfahrungen sammelte der junge Tenor schon während des Studiums am Theater Basel, wo er als Seemann in DIDO UND AENEAS, als Bürger in MARIO UND DER ZAUBERER sowie als ZEREMONIENMEISTER in DIE LIEBE ZU DEN DREI ORANGEN zu erleben war. Von 2008 - 2010 war Raphael Wittmer Mitglied des  Internationalen Opernstudios der Oper Köln und sang dort – neben der weiterführenden Arbeit an der Kinderoper – in den Produktionen von UN BALLO IN MASCHERA, LOHENGRIN, SALOME, CAPRICCIO, DIE MEISTERSINGER VON NÜRNBERG, LA BOHEME, LA TRAVIATA, HOFFMANNS ERZÄHLUNGEN und DER ROSENKAVALIER. Im Juni 2010 führte ihn ein Gastengagement in der Partie des Kaufmanns (JABOB LENZ) an das Theater nach Münster. Auch auf dem Konzertpodium konnte Raphael Wittmer in verschiedenen Werken reüssieren, so u. a. in Händels MESSIAS, Bachs WEIHNACHTSORATORIUM und h-Moll-Messe, Saint-Saëns ORATORIO DE NOEL und in Rossinis PETITE MESSE SOLENELLE. Am Stadttheater Gießen ist er nun erstmals zu Gast und wird den Don Basilio in Mozarts LE NOZZE DI FIGARO interpretieren.