Stadttheater Giessen
    Jan Hoffmann
    Jan Hoffmann

    Jan Hoffmann studierte in Mainz Musik und schloss sein Studium sowohl mit einem Gesangsdiplom als auch mit einem Diplom in Orchester- und Chorleitung ab. Bei Claudia Eder in Mainz beendete er 1998 seine Ausbildung zum Gesangslehrer. In den Jahren 1996-1998 war er als Dozent für Chorleitung und Stimmbildung beim Klassiksommer Hamm sowie Internationalen Chorfestival Mainz tätig. 1999 beteiligte er sich an einer Produktion von Werken des Komponisten Siegfried Matthus in Zusammenarbeit mit dem Rundfunk-Sinfonie Orchester Berlin. Als Chordirektor ist Jan Hoffmann seit der Spielzeit 1998/99 am Stadttheater Gießen verpflichtet, wo er mit dem Ensemble DIE SCHMACHTIGALLEN in der musikalischen Hommage COMEDIAN HARMONISTS auch auf der Bühne so große Erfolge feiern konnte, dass mit MANNSBILDER, FRAUENFLÜSTERER und VÄTER weitere Theaterabende folgten. In dieser Spielzeit entsteht mit MANN-O-MONEY nunmehr das fünfte Stück der dieses Gesangsquartetts. Die Sommermonate verbringt Jan Hoffmann überdies als Chordirektor bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen (Leitung: Michael Hofstetter), wo er auch eigene Konzerte dirigiert. Zudem zeichnete er bei den Salzburger Festspielen für Choreinstudierungen verantwortlich. Erst kürzlich übernahm er die musikalische Leitung  des NABUCCO bei den Schlossfestspielen Zwingenberg.