Stadttheater Giessen
    Herbert Gietzen
    Herbert Gietzen

    Der gebürtige Koblenzer Herbert Gietzen studierte in Berlin Musikwissenschaft bei Carl Dahlhaus, Komposition bei Frank Michael Beyer und Dirigieren bei Herbert Ahlendorf. Er hospitierte bei Herbert von Karajan und nahm am Internationalen Dirigentenkurs bei Franco Ferrara teil. Gastdirigate führten ihn durch Deutschland, Europa und in die USA. Beim NDR, SFB, RIAS-Berlin und WDR leitete er diverse Rundfunkaufnahmen. Parallel dazu engagiert sich Herbert Gietzen auch als Dozent und Übersetzer von zeitgenössischen Werken. So vertraute ihm Gian Carlo Menotti die Europäische Erstaufführung seiner Oper JUANA LA LOCA an, für die er auch die Übersetzung anfertigte. Derzeit ist Herbert Gietzen stellvertretender Generalmusikdirektor am Stadttheater Gießen. In den letzten Jahren zeichnete er für die musikalische Einstudierung zahlreicher Werke des Musiktheaters verantwortlich, so u. a. für Nino Rotas DER FLORENTINER HUT, Hérolds ZAMPA ODER DIE MARMORBRAUT, für Menottis DER KONSUL, das Musical ANATEVKA,  Barbers VANESSA, Egks DER REVISOR und Lehárs Operette DIE LUSTIGE WITWE.