Stadttheater Giessen
    Astrid Jacob

    Astrid Jacob (AMADEUS) studierte Schauspiel an der Westfälischen Schauspielschule Bochum. Es folgten Engagements am Schauspielhaus Bochum, Staatstheater Stuttgart, Schauspiel Frankfurt. Wichtige Rollen waren dabei Maria Stuart, Iphigenie, Lady Macbeth, die Jenny in Brechts Mahagonny oder Mutter Courage. Vielen wird sie als Kabarettistin der Münchner Lach- und Schießgesellschaft bekannt sein, wo Astrid Jacob mit Dieter Hildebrandt, Bruno Jonas und Werner Schneyder zusammen arbeitete. Sie schreibt und inszeniert für das Renitenztheater Stuttgart Kabarett-Programme. Viele ihrer Solo-Programme, mit denen sie durch Italien und Moskau tourte, wurden im Fernsehen ausgestrahlt. Seit 1991 arbeitet sie als Regisseurin für Oper und Schauspiel. Am Stadttheater Gießen inszenierte sie bisher DIE SEXUELLEN NEUROSEN UNSERER ELTERN, WARTEN AUF GODOT, LA CENERENTOLA, UNSCHULD und BIS IN DIE WÜSTE. Seit 2007 leitet Astrid Jacob als Intendantin die Schlossfestspiele Neersen.