Stadttheater Giessen
    Cathérine Miville
    Cathérine Miville

    Cathérine Miville studierte an der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität Theaterwissenschaft, Betriebswirtschaftslehre und Neuere Deutsche Literatur. Als Regieassistentin und später als Disponentin arbeitete sie zunächst am Basler Theater, bevor sie als freie Mitarbeiterin bei der Münchner Lach- und Schießgesellschaft Regieassistenz und Abendregie übernahm und bei der Fernseh-Live-Sendung SCHEIBENWISCHER tätig wurde. Von 1986 an stand sie der Lach- und Schießgesellschaft als geschäftsführende Gesellschafterin vor und zeichnete für die Regie zahlreicher Kabarettproduktionen sowie für weit über 100 satirische Fernsehsendungen verantwortlich. Für verschiedene Theater inszenierte sie Schauspiel, für die Ruhrfestspiele Recklinghausen satirische Revuen. Seit der Spielzeit 2002/2003 ist Cathérine Miville Intendantin, Künstlerische Gesamtleiterin und Geschäftsführerin des Stadttheaters Gießen. Darüber hinaus ist sie Mitglied im Vorstand der Intendantengruppe des Deutschen Bühnenvereins, stellvertretendes Mitglied im Tarifausschuss des Deutschen Bühnenvereins und Gründungsmitglied im Vorstand der Hessischen Theaterakademie. Ihre erste Opernregie DER KONSUL von Gian Carlo Menotti hatte in der Spielzeit 2005/2006 am Stadttheater Gießen Premiere. In der Spielzeit 2007/2008 inszenierte sie Yasmina Rezas Komödie DER GOTT DES GEMETZELS, sowie die Oper GALA GALA von Marc-Aurel Floros nach einem Libretto von Elke Heidenreich und die Opernburleske X-MAL REMBRANDT von Eugene Zádor als Operndoppelabend. In der Spielzeit 2008/2009 zeichnete sie für Samuel Barbers Oper VANESSA verantwortlich, in der vergangenen Saison für die Oper DER REVISOR von Werner Egk. Nun wird sie DER BESUCH DER ALTEN DAME von Gottfried von Einem (Musik) und Friedrich Dürrenmatt (Text) inszenieren.